Folge uns auf twitter

____________________

Folge uns auf instagram

____________________

____________________

Ferienwohnungen im Haus Borkumitte

____________________

Borkum-Aktuell, Das Inselmagazin erscheint seit 1. August 2004 elfmal jährlich und hat im Monat August 2017 eine Auflage von über 11.500 Exemplaren mit einem Umfang von 128 Seiten.

Die Gesamt-Jahresauflage 2016 belief sich auf 104.600 Exemplare !

Die Verteilung erfolgt per Postwurfsendung an alle Haushalte mit Tagespost auf der Insel Borkum.

Ausserdem ist Borkum-Aktuell in Borkumer Geschäften der Inserenten und in der Touristinformation erhältlich.

Das aktuelle Heft als E-Paper finden Sie hier.

Das nächste Borkum-Aktuell

+++ News-Ticker +++

[21.08.2017] Fahrplanänderung für den Borkumverkehr ab Emden

Aufgrund einer technischen Störung wird Katamaran MS „Nordlicht“ zunächst für zwei Tage aus dem Fahrplan genommen. Hintergrund ist nach aktuellen Erkenntnissen ein Schaden an einem der Turbolader der Backbord-Hauptmaschine.

Für Dienstag, den 22. August 2017 gilt ein geänderter Fahrplan: Von Emden werden Fährabfahrten mit MS „Ostfriesland“ und MS „Westfalen“ um 8:00, 11:00, 14:00 und 16:45 Uhr nach Borkum angeboten. Rückfahrten ab Borkum-Bahnhof stehen um 07:15, 10:30, 13:30 und 16:30 Uhr zur Verfügung.

AG „EMS“-Fährdienstleiter Hans-Jörg Oltmanns informiert: „Voraussichtlich wird MS „Nordlicht“ am Mittwoch, den 23. August 2017 seinen Fahrplan um 12:30 Uhr ab Borkum wieder aufnehmen, alternativ wird der geänderte Fahrplan fortgeführt.“ Die Reederei bittet auf entsprechende Hinweise zu achten und ggf. vorsorglich umzubuchen. Weiterhin bietet die OFD Ostfriesischer-Flug-Dienst GmbH Flüge gemäß Flugplan und nach Bedarf darüber hinaus an.

Emden, den 21/08/2017
Aktien-Gesellschaft „EMS“

Weitere Infos auf www.ag-ems.de

[21.08.2017] Unfall unter Alkoholeinfluss – Pkw-Führer flüchtet und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis

In den Morgenstunden des 16. August 2017 wurde Beamten der Polizeistation Borkum mitgeteilt, dass sich in der Reedestraße nahe der dortigen Mülldeponie ein Verkehrsunfall ereignet habe. Vor Ort konnte lediglich der nicht mehr fahrbereite Unfallwagen, Ford Transit, festgestellt werden. Der Fahrzeugführer hingegen, hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Weitergehende Ermittlungen führten schließlich zu einem 25jährigen Mann aus Barßel. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde bei dem 25jährigen festgestellt, dass dieser alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,85 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch das Amtsgericht Aurich angeordnet. Der 25jährige wird sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

[21.08.2017] Unbekannte Täter beschädigen Milchbude

Durch bislang unbekannte Täter wurde die Terrasseneinrahmung einer Milchbude auf der Bürgermeister-Kieviet-Promenade augenscheinlich herausgetreten. Als Tatzeitraum wird der 12.08.17, 21.30 Uhr bis 13.08.17, 07:20 Uhr, angenommen. Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizei unter 04922/91860 in Verbindung zu setzen.

[21.08.2017] Sachbeschädigung an Fahrrädern

Bereits in der Nacht vom 31.07.2017 auf den 01.08.2017 kam es gegen 01:00 Uhr, zu Sachbeschädigungen an Fahrrädern, welche in den Fahrradständern in der Jann-Berghaus-Straße auf Höhe des Strandhotels Hohenzollern abgestellt waren. Durch den oder die bislang unbekannten Täter wurden offensichtlich die Rücklichter abgetreten und die Fahrräder zu Boden geschmissen, sodass weitere Schäden an Lenker und Gepäckträger entstanden. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Borkum unter 04922/91860 erbeten.

[18.08.2017] Beer & Burger Festival fällt aus

Beer & Burger Festival vom 24. bis 27. August 2017 kann leider nicht stattfinden. Wirtschaftsbetriebe geben Absage des Festivals bekannt.

Aufgrund eines tragischen Unfalls und damit verbundenen Trauerfällen kann die Eventagentur A&B Event das für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt NSHB Borkum GmbH geplante Beer & Burger Festival an der Promenade leider nicht realisieren. „Unsere Gedanken sind besonders in dieser schweren Zeit bei dem Team von A&B Event und unsere tiefe Anteilnahme gilt allen Mitarbeitern, Familienangehörigen und Freunden“ so die Geschäftsführung der Wirtschaftsbetriebe. Da solch eine Veranstaltung eine Woche vor geplantem Datum nicht adäquat komplett neu in der notwendigen professionellen Form organisiert werden kann, ist eine Absage unumgänglich. „Manchmal ereignen sich nicht planbare Situationen jenseits unserer Vorstellungen und wir bitten alle Inselgäste und Insulaner um Verständnis für die Absage angesichts der aktuellen Umstände“ fügen Juliane Struck, Veranstaltungsleitung sowie Christian Klamt, Kur- und Tourismusdirektor, hinzu.

Presse-Information vom 18.08.2017

[08.08.2017] Brille von Möwe entführt

Am 07.08.2017 um 14:28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem kuriosen Einsatz gerufen: Eine Möwe hatte eine Brille auf das Dach eines Hotels in der Bismarckstraße entführt. Nachdem dem Besitzer der Sehhilfe die Kostenpflichtigkeit dieser Hilfeleistung bekannt gegeben worden war, war kein Einsatz mehr erforderlich…

[03.08.2017] Umgestürzte Bäume durch Sturm

Am 03.08.2017 gegen 16:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Borkum zu einem Sturmschaden-Einsatz an der Commandeurstrate gerufen. (Foto unten) Ein umgeknickter Baum drohte auf die Fahrbahn und den angrenzenden Radweg zu stürzen. Im Einsatz waren 8 Feuerwehrleute mit 4 Fahrzeugen. Der Baum wurde zerlegt. Zum Zeitpunkt des Einsatzes herrschte Sturm aus West-Südwest mit Böen in Stärke 9-10 Bft.
Einen weiteren Einsatz gab es gegen 19:45 Uhr. In der Süderreihe war eine etwa 5 Meter hohe Feige umgestürzt. Da Gefahr für das Gebäude bestand, wurde mit Säge und Astschere auch dieser Baum entfernt.

Foto: ©Borkum-Aktuell

[01.08.2017] Borkum-Aktuell als E-Paper

Mit Beginn des 14. Jahrgangs von Borkum-Aktuell, beginnt eine neue Ära für das Inselmagazin: Borkum-Aktuell "digital"! Jeweils mit Erscheinen der Print-Ausgabe wird gleichzeitig eine digitale Version des aktuellen Heftes im Internet aufrufbar sein. Wir haben dabei auf eine professionelle Umsetzung gesetzt, die dem Leser ein Erlebnis des "Blätterns" ermöglicht. Die Seiten sind so programmiert, dass ein Zusatzprogramm, um das Heft lesen zu können, weder für Smartphone, Tablet oder PC erforderlich ist. Mit dieser benutzerfreundlichen Bedienung ist Borkum-Aktuell erneut Vorreiter in der Borkumer Medienlandschaft, ebenso wie bei Einführung und Verwendung der QR-Codes, der Auslieferung mit umweltfreundlichen Fahrzeugen, der Verwendung von FSC-zertifiziertem Papier, der Verwendung von Bio-Farben für den Druck und vielem mehr. In Kürze werden in der digitalen Version auch multimediale Elemente aufrufbar sein. (Videos, Bilderfolgen, Animationen). Zur Zeit arbeiten wir an der technischen Umsetzung, erste Tests sind bereits sehr vielversprechend verlaufen.

[01.08.2017] Sommer-Freisprechnung 2017

Am 28. Juli 2017 wurde die Sommerfreisprechnung im Nordseehotel gefeiert. Insgesamt 8 Handwerker und 4 Kaufmänner/frauen für Büromanagement die in einem Handwerkbetrieb gelernt haben wurden feierlich freigesprochen. Mehr in der September-Ausgabe von Borkum-Aktuell.

[31.07.2017] Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 30.07.2017, gegen 17:00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem eine 53jährige Borkumerin schwer verletzt wurde. Zum Unfallzeitpunkt befuhr diese mit ihrem Elektrofahrrad die Ostfriesenstraße in Richtung Reedestraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die 53jährige von der Fahrbahn ab, stürzte und zog sich hierdurch schwere Gesichtsverletzungen zu. Zur ärztlichen Versorgung musste die 53jährige mit dem Rettungshubschrauber zum Festland verbracht werden.

[31.07.2017] Kind aus Fahrradständer befreit

Am 31.07.2017 gegen 12:15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Borkum zum Georg-Schütte-Platz gerufen. Ein Kind steckte mit seinem Fuß in einem Fahrradständer fest. Der Fahrradständer wurde von der Feuerwehr gedehnt und das Kind ohne Verletzung befreit.

[31.07.2017] Fahrradfahrer mit 2,71 Promille

Am 31.07.2017, gegen 00:30 Uhr, wurde durch Beamte der hiesigen Polizeistation ein 50jähriger Borkumer festgestellt, welcher in Schlangenlinien die Deichstraße befuhr. Der anfängliche Verdacht einer Trunkenheitsfahrt wurde durch das Ergebnis des vor Ort durchgeführten Alkotests in Höhe von 2,71 Promille bestätigt. Durch die Beamten wurden die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

[31.07.2017] Fahren unter Drogeneinfluss

Eine junge Borkumerin wird sich wegen Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Diese befuhr am 27.07.2017, gegen 20:50 Uhr, mit einem Leichtkraftrad die Deichstraße, obwohl sie zuvor Betäubungsmittel konsumiert hatte. Eine Blutprobe wurde im Borkumer Inselkrankenhaus entnommen. Entsprechende Verfahren wurden durch die Beamten der Polizeistation Borkum eingeleitet.

[28.07.2017] Zimmerbrand im Greune-Stee-Weg

Zu einem Zimmerbrand im Greune-Stee-Weg wurde die Feuerwehr am Freitagabend, 28.07.2017, gerufen. Im Einsatz waren 15 Feuerwehrleute, davon zwei unter Atemschutz. Eingesetzt wurde ein "High-Press"-Kleinlöschgerät und ein Hochdrucklüfter. Über die Schadenhöhe ist noch nichts bekannt.

[24.07.2017] Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte

Am Sonntag, 23. Juli 2017 in den frühen Morgenstunden kam es auf der 'Beachvolleyballfete' zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Polizeibeamten und zwei Gästen der Volleyballveranstaltung aus Oldenburg. Nachdem sich ein 31-jähriger im Festzelt mehrfach ungebührlich verhalten hatte, wurde ihm vom eingesetzten Securitydienst ein Platzverweis ausgesprochen. Da er diesem nicht nachkam und sich äußerst renitent zeigte, wurde die Polizei informiert und hinzugezogen. Bei der anschließenden Fixierung und der beabsichtigten Zuführung ins polizeiliche Gewahrsam, erhielt der 31-jährige plötzlich Unterstützung von einem 33-jährigen Freund, der die Polizeibeamten massiv angriff und zu Boden riss. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kamen den Polizeibeamten zur Hilfe und setzten gegen den 33-jährigen Pfefferspray ein. Anschließend konnten beide Personen dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt werden. Im Nachgang erfolgen nun gegen die Oldenburger Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte. Zudem wird gegen den 31-jährigen noch ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, da während der Durchsuchung bei ihm Drogen gefunden wurden.

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung