04922910236  Franz-Habich-Str. 23

TenneT startet Renaturierungsprojekte
auf Borkum

· Rückbauarbeiten verbessern Bodenverhältnisse und Landschaftsbild
· Naturverträgliche Neugestaltung des Wegs durch die Ronde Plate
· Fachgerechte Entsorgung alter Fahrwegsreste vom Strand

Anfang Juli startet der Übertragungsnetzbetreiber TenneT mit einer Reihe von Renaturierungsprojekten auf der Insel Borkum und in deren Umgebung. Im Rahmen des ersten Projekts werden die Stelzen des ehemaligen Vogelwärterhauses vor der Insel Memmert zurückgebaut. Ab Mitte Juli baut TenneT dann die Betonplattform ab, die im Wattenmeer unweit des Borkumer Hafens steht. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg errichtet, um die Anlandung von Wasserflugzeugen zu erleichtern. Beide Konstruktionen haben ihre ursprüngliche Funktion verloren. Mit dem Rückbau der Anlagen wird der Boden wieder in seinen natürlichen Zustand versetzt und das Landschaftsbild verbessert.

Weitere Maßnahmen stellen wir Ihnen in der
nächsten Ausgabe von Borkum-Aktuell vor.

Plattform vor Memmert | Foto: TenneT

Plattform vor Memmert | Foto: TenneT

Ursprünglich befand sich das Haus des Vogelwärters direkt auf der Insel Memmert. Die Sandbank, die die Insel bildet, hat sich im Laufe der Jahre jedoch weiterbewegt. Nun ragen die heute zwecklosen Stelzen des ehemaligen Fundaments aus dem Wattenmeer in der Ruhezone des Nationalparks. Ab Anfang Juli beginnt TenneT damit, die Stelzen samt Gründungsstruktur abzutragen, um das Landschaftsbild aufzuwerten und vor allem um den natürlichen Wattboden wiederherzustellen.

Plattform vor Borkum | Foto: TenneT

Plattform vor Borkum | Foto: TenneT

Vermutlich jeder Besucher auf Borkum fragt sich, welche Funktion diese Konstruktion vor der Insel nördlich des Hafens hat. Man nimmt an, dass diese Betonplattform im Zweiten Weltkrieg errichtet wurde, um die Anlandung von Wasserflugzeugen zu erleichtern. Die Plattform liegt in der Zwischenzone des Nationalparks. TenneT wird diese Bauwerksreste inklusive Gründungsstruktur ab Mitte Juli abtragen. Die Maßnahme hat zum Ziel, den natürlichen Wattboden wiederherzustellen und das Landschaftsbild zu verbessern.

Foto: TenneT

Foto: TenneT

Über TenneT

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT, hat die Aufgabe, die von den Windparks in der Nordsee erzeugte Energie ins Stromnetz an Land zu bringen. Offshore-Energie leistet einen großen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. Daher soll auch in Zukunft der Ausbau von Offshore-Windparks in der Nordsee vorangetrieben werden. Damit einher geht der Bau von Offshore-Netzanbindungen. Um die Natur, insbesondere im sensiblen Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wendet TenneT möglichst schonende Verfahren an und entwickeln diese weiter. Dennoch kann der Eingriffe in die Natur nicht vollständig vermieden werden. Um diese Eingriffe auszugleichen, ist TenneT verpflichtet, sogenannte Kompensationsmaßnahmen durchzuführen. In den vergangenen Jahren hat TenneT bereits zahlreiche Naturschutzprojekte in Ostfriesland umgesetzt. In Abstimmung mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz und anderen zuständigen Behörden werden Flächen ausgewählt, die nach unterschiedlicher Nutzung durch den Menschen wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden sollen. Auf Borkum und in der Nähe der Insel Memmert setzt TenneT in diesem Jahr mehrere Projekte um.

ANZEIGEN

++ News Ticker ++

[18.03.2019] Wieder längere Bade- und Saunafreuden im Gezeitenland

Mit heutigem Datum sind die Schwimmbad- und Saunaebene im Gezeitenland ~ Wasser und Wellness wieder zu den Zeiten der Hauptsaison geöffnet und stehen Insulanern und Gästen bis zum 25. Oktober 2019 täglich ab 10:00 Uhr zur Verfügung. Das Erlebnisbad hat täglich von 10:00 – 19:30 Uhr geöffnet, die Sauna schließt wochentags um 21:00 Uhr, an Wochenenden und feiertags um 19:30 Uhr. Frühaufsteher können die Bereiche Fitness, Physiotherapie und Wellness bereits ab 08:00 Uhr morgens aufsuchen. Es finden viele neue Wasserkurse für Jung und Alt statt. Neu für Mitglieder des Gezeitenlandes: sie können an den Kursen nach erfolgter Reservierung kostenlos teilnehmen.

[08.03.2019] Gästebeitrag für Verwandte Teil 2

Sehr geehrte Leser, in der letzten Ausgabe berichteten wir über die Situation und den Umgang mit dem Gästebeitrag für Verwandte, der bereits im Sommer 2018 durch eine Satzungsänderung fest verankert wurde und seitdem die Borkumer Bevölkerung beschäftigt.

Diesen Eindruck haben wir durch die Vielzahl an Rückmeldungen an die Redaktion oder durch Reaktionen auf unseren Facebook-Eintrag gewonnen. Vor allem die Leserbriefe ... mehr

[05.03.2019] Baum- und Strauchabfur auf Borkum

Der im Garten anfallende Baum- und Strauchschnitt kann wie in jedem Frühjahr gebündelt zur kostenlosen Abholung bereitgelegt werden, so die Mitteilung des Abfallwirtschaftsbetriebs. Die Sträucher werden auf der Insel Borkum vom 25. bis 29. März parallel am Tag der Hausmüllabfuhr abgefahren.

[06.02.2019] EMS Maritime Offshore unterstützt Vattenfalls „Marine Coordination Center“ in Dänemark

Die in Emden ansässige EMS Maritime Offshore GmbH (EMO) stellt ab dem 1. März 2019 nautisches Personal für das „Marine Coordination Center“ von Vattenfall mit Sitz in Esbjerg, Dänemark bereit. Vorangegangen war eine Ausschreibung über eine dreijährige maritime Dienstleistung, in der sich die EMO gegen ihre Mitbewerber durchsetzen konnte ... mehr

[04.02.2019] Der große Inselvergleich - Logistikkosten (Transfer- und Gästebeitragskosten)

Vergleiche helfen bei Entscheidungen. Schwierig wird nur es, wenn die Faktoren und Voraussetzungen zu komplex oder unterschiedlich sind. Wir haben uns der Aufgabe angenommen und als Grundlage zum vorangegangenen Artikel zum „Gästebeitrag für Verwandte“ und als Antwort auf die vielen Redaktionsanfragen versucht, alle sieben Inseln miteinander zu vergleichen ... mehr

[22.01.2019] Einführung des Gästebeitrags für Verwandte

2018 war ein Jahr der Veränderungen. Vor allem über Weihnachten und Neujahr ist Vielen aufgefallen, dass sich im letzten Jahr auf Borkum einiges getan hat. Es gab organisatorische Anpassungen bei den Fährtickets. Die Preise für Fährfahrten wurden für 2019 erhöht, genauso wie die Parkgebühren ... mehr

[14.01.2019] Neujahrsempfang im Heimatmuseum

Auch in diesem Jahr hatte die Ortshandwerkerschaft Borkum am 13.01.2019 zum Neujahrsempfang im Heimatmuseum „Dykhus“ eingeladen. Begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden des Heimatvereins ... mehr

[04.01.2019] MSC ZOE verlor Container in der Nordsee

Am 01.01.2019 verlor das Containerschiff MSC ZOE (Länge 359 Meter, Breite 59 Meter) im Sturm auf seinem Weg von Antwerpen nach Bremerhaven ca. 270 Container in der Nordsee. Nach dem auf den niederländischen Inseln bereits in den vergangenen Tagen Container und Unmengen von Strandgut wie Fernseher, Stühle, Spielzeug, Schuhe usw. an Land gespült wurden, sind heute, 04.01.2019, in den frühen Morgenstunden zahlreiche Fernseher und andere Gegenstände auf den Stränden gefunden worden. Mitarbeiter der Kurverwaltung haben das Strandgut geborgen. Gefahrgut war nicht darunter.

[18.12.2018] Borkum-Aktuell vermeidet Plastikmüll

Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird seit jeher bei der Produktion und Verteilung von Borkum-Aktuell großgeschrieben. So ist Borkum-Aktuell nach wie vor ... mehr

[10.12.2018] Molli-Lokomotive zum Urlaubsdienst nach Borkum

Erstmals geht der Molli in seiner über 130-jährigen Geschichte auf Reisen! Im Sommer 2019 wird eine Lokomotive der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH für einen Einsatz im Regelzugbetrieb auf ... mehr

[29.11.2018] AG „EMS“ erhält Förderung des Bundes für den Umbau von MS „Münsterland“

Nun ist es amtlich: die AG „EMS“ darf sich über eine Förderung des Bundes für die Umrüstung der Fähre MS „Münsterland“ auf ... mehr

[17.11.2018] Ermittlungen nach körperlichem Übergriff

PI Leer/Emden (ots) - Borkum - Am Freitagabend stürzte ein alkoholisierter 64-jähriger Borkumer gegen 22:15 Uhr mit seinem Fahrrad in der Süderstraße ... mehr

Jahres-Kalender zum Download

Der beliebte Jahreskalender von Borkum-Aktuell war dem Oktober-Heft in einer Gesamtauflage von über 10.000 Exemplaren beigelegt.
Trotzdem gibt es immer noch wieder Nachfragen, nach dem gut beschriftbaren Kalender. Bei den Werbepartnern unseres Kalenders, der Fa. Ernst-R. Neeland, Allianz-Versicherung, Am Langen Wasser 11 A, und der autopro-Fachwerkstatt Peter Wegmann, Reedestr. 1, erhalten Sie noch weitere Exemplare - solange der Vorrat reicht. Außerdem können Sie den Kalender hier downloaden und ausdrucken.

[11.01.2018] Wo bekomme ich mein Borkum-Aktuell?

Neue Verteilung auf Borkum

Seit 2004 wurde Borkum-Aktuell mit der Deutschen Post an die Borkumer Haushalte verteilt. Mit Erscheinen der Januar/Februar-Ausgabe ist dies nicht mehr so ... mehr