04922910236  Franz-Habich-Str. 23

Gibt es die beste Pflege auf Borkum?

Connemann wirbt für Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ / 2 Nominierte kommen von Borkum / Abstimmung bis zum 15.Juni 2019 möglich

BERLIN/BORKUM. Menschen im Alter oder mit Behinderung sind oft auf zusätzliche Hilfe angewiesen. Manchmal können auch Unfall oder Krankheit dazu führen, dass Menschen Pflege brauchen. In solchen Situationen wird auf das Fachwissen und Engagement der rund 1,2 Millionen Pflegefachkräfte in Deutschland gebaut. Die besten von ihnen sind jetzt für den Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ nominiert. Darauf weist die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hin. Bundesweit sind aktuell mehr als 1.000 Pflegekräfte, -teams und Azubis aus ganz Deutschland von Patienten, Angehörigen und Kollegen vorgeschlagen worden. Darunter finden sich auch zwei auf der Nordseeinsel Borkum:

der Pfleger Oliver Rehorst (Seniorenhuus in't Skuul, Borkum) für seinen besonderen Einsatz für eine Patientin.
• die Demenzstation Seniorenhuus in't Skuul (Borkum) für den liebevollen Umgang mit demenzkranken Menschen.

Gitta Connemann wirbt dafür, die Nominierten zu unterstützen: „Hervorragende Pflegeprofis findet man auch und gerade auf Borkum. Eine Stimme für die Pflegerinnen und Pfleger ist ein Dankeschön an deren Leidenschaft und Hingabe. Bitte stimmen Sie mit ab.“

Es wurden schon mehr als 26.000 Stimmen abgegeben. Unter www.deutschlands-pflegeprofis.de können die Landessiegerinnen und -sieger der besten Pfleger, Pflegeteams und Azubis noch bis zum 15. Juni gewählt werden.

Die Preisverleihung für die Landessieger findet im November 2019 beim „Fest der Pflegeprofis“ in Berlin statt. Neben der öffentlichen Wahrnehmung dürfen sich die Gewinner über ein Preisgeld freuen. Gitta Connemann freut sich über die Resonanz: „Gute Pflege steht und fällt mit den Menschen, die pflegen. Deshalb haben wir in Berlin reagiert. Die Ausbildung in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege wurden modernisiert und zusammengeführt. Wir haben die Länder dazu gebracht, endlich das Schulgeld für die Ausbildung bundesweit abzuschaffen. Und die angehenden Pflegerinnen und Pfleger erhalten jetzt eine Ausbildungsvergütung. Das wurde auch Zeit. Denn wir alle brauchen diese Pflegeprofis.“