Unser Tipp:

Neujahrsempfang im Heimatmuseum

Auch in diesem Jahr hatte die Ortshandwerkerschaft Borkum am 13.01.2019 zum Neujahrsempfang im Heimatmuseum „Dykhus“ eingeladen. Begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden des Heimatvereins, Herrn Markus Stanggassinger. Er berichtete über die Veränderungen im „Dykhus“. So wurde zum Beispiel eine neue Übertragungsanlage für Veranstaltungen im Heimatmuseum eingebaut, damit man auch in der Rettungshalle die Redner gut verstehen kann. Über diese Anlage kann man jetzt verschiedene Geräusche wie Vogelstimmen oder Walgesang zu den Öffnungszeiten im Museum hören. Auch die Ausstellung wurde erweitert. Im letzten Jahr sind auch die Museumsführer Wilfried, Heidi und Sybille in „Rente“ gegangen. Stanggassinger bedankte sich für die jahrelange Arbeit im Museum. Inzwischen konnten Gertrud Akkermann-Burmeister, Marion Bartel, Uwe Ostenkötter, Tjard Steemann und Peter Huschmann als neue Museumsführer gewonnen werden. Auch das ewige Thema „Alter Leuchtturm“ fand in Stanggassingers Rede einen Platz. So berichtete er, dass von außen an der Tür des Jungsvereinszimmers ein kleines Podest gebaut werden müsse, damit die Feuerwehr im Notfall mit der Drehleiter darankommt. „Damit ihr mich richtig versteht, wir können so den Turm nur als Aussichtsplattform nutzen. Trauungen und Teestunden können so nicht mehr stattfinden. Das ist vorbei.“, erklärte Markus Stanggasinger. Zum Schluss seiner Rede wünschte er allen Anwesenden ein gesundes und fröhliches Jahr 2019. Anschließend hieß Ortshandwerksmeister Rolf Beckmann die zahlreichen Anwesenden willkommen. Musikalisch untermalt wurde der Empfang von Edo Kolodziej „Edo Gas“. Traditionell wie auch in den Vorjahren kamen auch die Schülersprecher der Inselschule zu Wort. Auch im vergangenen Jahr hat sich wieder vieles im Leben der Schülerschaft getan. Besonders stolz sind die Schülersprecher darauf, dass ihre Schule sich seit dem Jahr 2018 mit dem Namen „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ schmücken darf. Dieses Projekt wurde bereits von den ehemaligen Schülervertretern in die Wege geleitet. Auch die vielen anderen Projekte wurden nochmals vorgestellt. Abschließend haben die Schülersprecher den Anwesenden einen Nachdenklichen Satz mit auf dem Weg gegeben: „Unserer Meinung nach ist das Freizeitangebot im Sommer, für uns Jugendliche, gut und abwechslungsreich, jedoch im Winter umso schlechter. Wenige bis gar keine Angebote machen den Alltag, für uns Jugendliche, im Winter zu einem langweiligen Warten auf den Sommer.“ Nachfolgend begrüßte Bürgermeister Georg Lübben alle Gäste im Heimatmuseum. Im Laufe seiner Ansprache ließ Lübben das vergangene Jahr Revue passieren, mit allem was erreicht wurde und wo noch Handlungsbedarf besteht. Hier wurden die Themen Barbaraweg, Kohlekraftwerkt Eemshaven oder Milchbuden angesprochen. „Kein Menske will de Melkbuden offschaffen off ein overkandidelte Baul as up Sylt hebben", so Lübben wörtlich. Ich bin überzeugt, dass das läuft und zuletzt für alle Beteiligten etwas Vernünftiges dabei rauskommt.“, so der Bürgermeister weiter zu diesem Thema. Auch Lübben bedankte sich zum Schluss fürs Zuhören und wünscht alles für das neue Jahr Gesundheit und Glück. Als Gastredner durfte in diesem Jahr Ernie Neeland eine alte Geschichte vortragen. Rundum eine gelungene Veranstaltung im Heimatmuseum „Dykhus“.

ANZEIGE

+++ News-Ticker +++

[06.02.2019] EMS Maritime Offshore unterstützt Vattenfalls „Marine Coordination Center“ in Dänemark

Die in Emden ansässige EMS Maritime Offshore GmbH (EMO) stellt ab dem 1. März 2019 nautisches Personal für das „Marine Coordination Center“ von Vattenfall mit Sitz in Esbjerg, Dänemark bereit. Vorangegangen war eine Ausschreibung über eine dreijährige maritime Dienstleistung, in der sich die EMO gegen ihre Mitbewerber durchsetzen konnte ... mehr

[04.02.2019] Der große Inselvergleich - Logistikkosten (Transfer- und Gästebeitragskosten)

Vergleiche helfen bei Entscheidungen. Schwierig wird nur es, wenn die Faktoren und Voraussetzungen zu komplex oder unterschiedlich sind. Wir haben uns der Aufgabe angenommen und als Grundlage zum vorangegangenen Artikel zum „Gästebeitrag für Verwandte“ und als Antwort auf die vielen Redaktionsanfragen versucht, alle sieben Inseln miteinander zu vergleichen ... mehr

[22.01.2019] Einführung des Gästebeitrags für Verwandte

2018 war ein Jahr der Veränderungen. Vor allem über Weihnachten und Neujahr ist Vielen aufgefallen, dass sich im letzten Jahr auf Borkum einiges getan hat. Es gab organisatorische Anpassungen bei den Fährtickets. Die Preise für Fährfahrten wurden für 2019 erhöht, genauso wie die Parkgebühren ... mehr

[14.01.2019] Neujahrsempfang im Heimatmuseum

Auch in diesem Jahr hatte die Ortshandwerkerschaft Borkum am 13.01.2019 zum Neujahrsempfang im Heimatmuseum „Dykhus“ eingeladen. Begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden des Heimatvereins ... mehr

[04.01.2019] MSC ZOE verlor Container in der Nordsee

Am 01.01.2019 verlor das Containerschiff MSC ZOE (Länge 359 Meter, Breite 59 Meter) im Sturm auf seinem Weg von Antwerpen nach Bremerhaven ca. 270 Container in der Nordsee. Nach dem auf den niederländischen Inseln bereits in den vergangenen Tagen Container und Unmengen von Strandgut wie Fernseher, Stühle, Spielzeug, Schuhe usw. an Land gespült wurden, sind heute, 04.01.2019, in den frühen Morgenstunden zahlreiche Fernseher und andere Gegenstände auf den Stränden gefunden worden. Mitarbeiter der Kurverwaltung haben das Strandgut geborgen. Gefahrgut war nicht darunter.

[18.12.2018] Borkum-Aktuell vermeidet Plastikmüll

Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird seit jeher bei der Produktion und Verteilung von Borkum-Aktuell großgeschrieben. So ist Borkum-Aktuell nach wie vor ... mehr

[10.12.2018] Molli-Lokomotive zum Urlaubsdienst nach Borkum

Erstmals geht der Molli in seiner über 130-jährigen Geschichte auf Reisen! Im Sommer 2019 wird eine Lokomotive der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH für einen Einsatz im Regelzugbetrieb auf ... mehr

[29.11.2018] AG „EMS“ erhält Förderung des Bundes für den Umbau von MS „Münsterland“

Nun ist es amtlich: die AG „EMS“ darf sich über eine Förderung des Bundes für die Umrüstung der Fähre MS „Münsterland“ auf ... mehr

[17.11.2018] Ermittlungen nach körperlichem Übergriff

PI Leer/Emden (ots) - Borkum - Am Freitagabend stürzte ein alkoholisierter 64-jähriger Borkumer gegen 22:15 Uhr mit seinem Fahrrad in der Süderstraße ... mehr

Jahres-Kalender zum Download

Der beliebte Jahreskalender von Borkum-Aktuell war dem Oktober-Heft in einer Gesamtauflage von über 10.000 Exemplaren beigelegt.
Trotzdem gibt es immer noch wieder Nachfragen, nach dem gut beschriftbaren Kalender. Bei den Werbepartnern unseres Kalenders, der Fa. Ernst-R. Neeland, Allianz-Versicherung, Am Langen Wasser 11 A, und der autopro-Fachwerkstatt Peter Wegmann, Reedestr. 1, erhalten Sie noch weitere Exemplare - solange der Vorrat reicht. Außerdem können Sie den Kalender hier downloaden und ausdrucken.

[18.07.2018] Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin

Am 18.07.2018 gegen 09:00 Uhr ereignete sich nahe des Bahnübergangs am Georg-Schütte-Platz ein Verkehrsunfall, bei dem eine 21jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde.
Der 33jährige Unfallverursacher hatte die nachfolgende Radfahrerin beim Einfahren mit seinem Transporter vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr übersehen, sodass es zum Zusammenstoß kam und die Radfahrerin stürzte.
Die 21jährige zog sich Prellungen und Schürfwunden im Beckenbereich zu, welche ambulant versorgt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

[30.06.2018] Unfall mit schwerverletzter Person

Heute, 30. Juni 2018, gegen 08:30 Uhr kam es auf der Reedestraße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Nach Unfallermittlungen der Polizeistation befuhr eine 53-jährige Borkumerin mit ihrem VW Polo die Reedestraße in Richtung Zentrum. Zeitgleich befuhr ein Borkumer mit einem VW Bus die Straße in entgegengesetzter Richtung. Vermutlich aus Unaufmerksamkeit kam der junge Borkumer zu sehr in die Fahrbahnmitte und kollidierte mit dem VW Polo, der nach etwa 50 Metern rechts in einem Gebüsch zum Stillstand kam. Bei der Kollision wurde die Borkumerin schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte auf das Festland. Der junge VW Bus Fahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich in das Inselkrankenhaus gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen wurde hinzugerufen. Neben der Polizei war auch der Rettungsdienst und die Feuerwehr Borkum im Einsatz.

[27.06.2018] Bund fördert Sanierung des Feuerschiffs "Borkumriff" mit 1,315 Millionen Euro

Connemann und Saathoff danken ehrenamtlichen Unterstützern der ‚Roten Lady‘

Beste Nachricht für die Mitglieder des Fördervereins Feuerschiff Borkumriff e.V. und die Stadt Borkum. Der Bund wird für die Sanierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ 1,315 Millionen Euro bereitstellen ... mehr

[11.01.2018] Wo bekomme ich mein Borkum-Aktuell?

Neue Verteilung auf Borkum

Seit 2004 wurde Borkum-Aktuell mit der Deutschen Post an die Borkumer Haushalte verteilt. Mit Erscheinen der Januar/Februar-Ausgabe ist dies nicht mehr so ... mehr

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung