Unser Tipp:

Bund fördert Sanierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ mit 1,315 Millionen Euro

Connemann und Saathoff danken ehrenamtlichen
Unterstützern der "Roten Lady"

Beste Nachricht für die Mitglieder des Fördervereins Feuerschiff Borkumriff e.V. und die Stadt Borkum. Der Bund wird für die Sanierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ 1,315 Millionen Euro bereitstellen. Diese gute Nachricht konnten jetzt die regionalen Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann MdB und Johann Saathoff MdB überbringen. Die beiden Ostfriesen hatten sich gemeinsam für die Förderung eingesetzt. Damit ist eine wesentliche Hürde für die dringend benötigte Generalüberholung des Schiffes genommen. Denn das technische Kulturdenkmal ist in die Jahre gekommen. Es wurde 1954/56 gebaut. Der Sanierungsbedarf ist groß. Alle vier Maschinen müssen ausgetauscht, das Deck saniert, die Abgasanlage erneuert, das Wellenspiel überholt werden. Und, und, und. Die Kostenschätzung dafür beläuft sich auf 2,63 Millionen Euro. Viel zu viel für den Verein. Die Förderung des Bundes ist daher ein Segen. Eigentümer des Schiffs ist die Stadt Borkum. Diese hat es dem Förderverein vertraglich zur Nutzung überlassen. Allerdings muss dieser dafür die Fahrbereitschaft sicherstellen. Der Verein hat rund 200 Mitglieder. Diese engagieren sich ehrenamtlich für den Erhalt des Nationalparkhauses. Sie kümmern sich um Wartung und Pflege, stellen die Besatzung und beschäftigen Schiffstechniker. Connemann und Saathoff dankten den Mitgliedern für ihr Engagement. Connemann: „Die Mitglieder rund um ihren Vorsitzenden Klaus Kühl-Peters haben der roten Lady neues Leben eingehaucht. Früher lag sie am Kai, wurde gesehen, aber nicht wahrgenommen. Heute ist sie in aller Munde und Visitenkarte für Borkum - dank eines unschätzbaren ehrenamtlichen Einsatzes. Sie schenken ihre Zeit und Kraft. Die Förderung des Bundes in diese schwimmende Zeitzeugin ist goldrichtig.“ Saathoff: „Das Feuerschiff Borkumriff ist das zweite geförderte Feuerschiff und ein bedeutender Bestandteil des maritimen kulturellen Erbes. Wie auch andere Feuerschiffe hat das Feuerschiff Borkumriff enormen touristischen Wert und weit über die Region enormen Bekanntheitsgrad. Diese Bundesmittel sind auch für die zahlreichen ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Vereins ein tolles Zeichen und eine Wertschätzung ihrer Arbeit“. Beide dankten ihren Kollegen im Haushaltsausschuss, die heute die Mittel freigegeben haben. „Ohne unsere Kollegen Johannes Kahrs und Patricia Lips wäre dieser Befreiungsschlag nicht möglich geworden.“ Überglücklich zeigte sich auch Vorsitzender Klaus Kühl-Peters: „Damit ist für Jahre die Fahrbereitschaft und der Bestand unseres Schiffes gesichert. Auch steigende Fördermitgliederzahlen und gelegentliche Sponsorengelder können ein Schiff dieser Größenordnung auf Dauer nicht alleine halten. Mein großer Dank - und hier spreche ich im Namen des Vorstandes und der 250 Mitglieder - geht insbesondere an die Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann, CDU und Johann Saathoff, SPD. Die Insel kann sich glücklich schätzen, dass durch das Engagement der beiden unsere Botschafterin für Borkum und für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer auch in den nächsten Jahren mit einer engagierten ehrenamtlichen Mannschaft und dem Nationalparkschiff-Team interessante Ziele ansteuern kann.“

ANZEIGE

+++ News-Ticker +++

[14.01.2019] Neujahrsempfang im Heimatmuseum

Auch in diesem Jahr hatte die Ortshandwerkerschaft Borkum am 13.01.2019 zum Neujahrsempfang im Heimatmuseum „Dykhus“ eingeladen. Begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden des Heimatvereins ... mehr

[04.01.2019] MSC ZOE verlor Container in der Nordsee

Am 01.01.2019 verlor das Containerschiff MSC ZOE (Länge 359 Meter, Breite 59 Meter) im Sturm auf seinem Weg von Antwerpen nach Bremerhaven ca. 270 Container in der Nordsee. Nach dem auf den niederländischen Inseln bereits in den vergangenen Tagen Container und Unmengen von Strandgut wie Fernseher, Stühle, Spielzeug, Schuhe usw. an Land gespült wurden, sind heute, 04.01.2019, in den frühen Morgenstunden zahlreiche Fernseher und andere Gegenstände auf den Stränden gefunden worden. Mitarbeiter der Kurverwaltung haben das Strandgut geborgen. Gefahrgut war nicht darunter.

[18.12.2018] Borkum-Aktuell vermeidet Plastikmüll

Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird seit jeher bei der Produktion und Verteilung von Borkum-Aktuell großgeschrieben. So ist Borkum-Aktuell nach wie vor ... mehr

[10.12.2018] Molli-Lokomotive zum Urlaubsdienst nach Borkum

Erstmals geht der Molli in seiner über 130-jährigen Geschichte auf Reisen! Im Sommer 2019 wird eine Lokomotive der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH für einen Einsatz im Regelzugbetrieb auf ... mehr

[29.11.2018] AG „EMS“ erhält Förderung des Bundes für den Umbau von MS „Münsterland“

Nun ist es amtlich: die AG „EMS“ darf sich über eine Förderung des Bundes für die Umrüstung der Fähre MS „Münsterland“ auf ... mehr

[17.11.2018] Ermittlungen nach körperlichem Übergriff

PI Leer/Emden (ots) - Borkum - Am Freitagabend stürzte ein alkoholisierter 64-jähriger Borkumer gegen 22:15 Uhr mit seinem Fahrrad in der Süderstraße ... mehr

Jahres-Kalender zum Download

Der beliebte Jahreskalender von Borkum-Aktuell war dem Oktober-Heft in einer Gesamtauflage von über 10.000 Exemplaren beigelegt.
Trotzdem gibt es immer noch wieder Nachfragen, nach dem gut beschriftbaren Kalender. Bei den Werbepartnern unseres Kalenders, der Fa. Ernst-R. Neeland, Allianz-Versicherung, Am Langen Wasser 11 A, und der autopro-Fachwerkstatt Peter Wegmann, Reedestr. 1, erhalten Sie noch weitere Exemplare - solange der Vorrat reicht. Außerdem können Sie den Kalender hier downloaden und ausdrucken.

[18.07.2018] Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin

Am 18.07.2018 gegen 09:00 Uhr ereignete sich nahe des Bahnübergangs am Georg-Schütte-Platz ein Verkehrsunfall, bei dem eine 21jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde.
Der 33jährige Unfallverursacher hatte die nachfolgende Radfahrerin beim Einfahren mit seinem Transporter vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr übersehen, sodass es zum Zusammenstoß kam und die Radfahrerin stürzte.
Die 21jährige zog sich Prellungen und Schürfwunden im Beckenbereich zu, welche ambulant versorgt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

[30.06.2018] Unfall mit schwerverletzter Person

Heute, 30. Juni 2018, gegen 08:30 Uhr kam es auf der Reedestraße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Nach Unfallermittlungen der Polizeistation befuhr eine 53-jährige Borkumerin mit ihrem VW Polo die Reedestraße in Richtung Zentrum. Zeitgleich befuhr ein Borkumer mit einem VW Bus die Straße in entgegengesetzter Richtung. Vermutlich aus Unaufmerksamkeit kam der junge Borkumer zu sehr in die Fahrbahnmitte und kollidierte mit dem VW Polo, der nach etwa 50 Metern rechts in einem Gebüsch zum Stillstand kam. Bei der Kollision wurde die Borkumerin schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte auf das Festland. Der junge VW Bus Fahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich in das Inselkrankenhaus gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen wurde hinzugerufen. Neben der Polizei war auch der Rettungsdienst und die Feuerwehr Borkum im Einsatz.

[27.06.2018] Bund fördert Sanierung des Feuerschiffs "Borkumriff" mit 1,315 Millionen Euro

Connemann und Saathoff danken ehrenamtlichen Unterstützern der ‚Roten Lady‘

Beste Nachricht für die Mitglieder des Fördervereins Feuerschiff Borkumriff e.V. und die Stadt Borkum. Der Bund wird für die Sanierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ 1,315 Millionen Euro bereitstellen ... mehr

[11.01.2018] Wo bekomme ich mein Borkum-Aktuell?

Neue Verteilung auf Borkum

Seit 2004 wurde Borkum-Aktuell mit der Deutschen Post an die Borkumer Haushalte verteilt. Mit Erscheinen der Januar/Februar-Ausgabe ist dies nicht mehr so ... mehr

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung